Direkt zum Inhalt springen

Stundentafel

Lernbereich/Fach 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr Total
Deutsch 81 78 78 237
Französisch 1 118 117   235
Englisch 2 118 117   235
W+G (Wirtschaft und Gesellschaft) 3 222 156 195 573
IKA (Informatik) 4 66 39   105
IKA (Kommunikation/Administration) 66 39   105
Lern- und Arbeitstechnik 5 21     21
Turnen und Sport 74 39 78 191
Ausbildungseinheiten 6 25 25 25 75
Selbständige Arbeit     20 20
Total - obligatorische Lektionen

      1797
Freifach 7 95 117 234 446
Anzahl Schultage (Basiskurs 3) 2 1.5 1  
  1. Am Ende des 4. Semesters schließen die Berufslernenden das Fach Französisch mit der eidgenössischen Prüfung ab. Für die Berufslernenden besteht die Möglichkeit, das externe Diplom CFP zu erwerben. Der Freifachkurs dauert 2 Wochenlektionen und wird im 3. Lehrjahr angeboten.
  2. Am Ende des 4. Semesters schließen die Berufslernenden das Fach Englisch mit der eidgenössischen Prüfung ab. Für die Berufslernenden besteht die Möglichkeit, das externe Diplom (z.B. BEC) zu erwerben. Der Freifachkurs dauert 2 Wochenlektionen und wird im 3. Lehrjahr angeboten.
  3. Wirtschaft und Gesellschaft beinhaltet folgende Fächer: Betriebs- und Rechtskunde, Rechnungswesen, Staatskunde, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeographie.
  4. IKA bedeutet Information, Kommunikation und Administration. Es beinhaltet folgende Fächer: Textverarbeitung, Bürokommunikation, Korrespondenz und Informatik. IKA wird am Ende des zweiten Lehrjahres mit einer Prüfung abgeschlossen.
  5. Lern- und Arbeitstechniken werden während des Basiskurses vermittelt und im Unterricht in der Folgezeit vertieft.
  6. Die drei Ausbildungseinheiten werden jeweils an einem Schultag, in den folgenden Fachbereichen durchgeführt:
    1. AE im Fachbereich IKA (1. Lehrjahr: nach den Sportferien)
    2. AE im Fachbereich Fremdsprachen (2. Lehrjahr: Ende Juni – zwischen LAP und Sommerferien)
    3. AE im Fachbereich Wirtschaft und Gesellschaft (2. Lehrjahr: Ende Juni – zwi- schen LAP und Sommerferien)
  7. Als Wahlpflichtfächer besuchen die Berufslernenden ab Beginn der Lehrzeit fakultativ das Fach Italienisch (durchgehend 2 Stunden, im 1. Lehrjahr am späten Nachmittag, im 2. und 3. Lehrjahr an zusätzlichem Halbtag). Im 2. Lehrjahr ist jeweils 1 Wochenstunde Wirtschaftsinformatik obligatorisch. Die Berufslernenden werden dabei auf das Zertifikat Informatik-AnwenderIn SIZ vorbereitet. Das Ablegen der SIZ-Prüfung im Mai ist freiwillig, beruflich jedoch von Vorteil. Zur Vorbereitung auf die externen Diplome CFP und BEC werden im dritten Lehrjahr je 2 Wochenlektionen Französisch und Englisch angeboten.